Workshop zum Thema „Rassismus“.
Am Dienstag, den 9.7.2019, fand am SFZ Amberg für die Klassen 8/9 ein Workshop zum Thema „Rassismus“ statt. Zwei Mitarbeiter der Bayerischen Informationsstelle gegen Extremismus (BIGE) kamen nach Amberg, um mit den Schülern über brandaktuelle Themen zu sprechen:
Warum werden Menschen ausgegrenzt? Wie kommt es, dass es Menschen gibt, die Hitler verharmlosen oder gar verherrlichen?
Wichtig ist vor allem, sich darüber im Klaren zu sein, wie man die eigene Person sieht, was man selbst  eigentlich denkt. Bin ich offen gegenüber Anderem, gegenüber Dingen und Menschen, die ich nicht kenne? Oder: Machen sie mir Angst? Welche Bilder sprechen meine Gefühle an; kann ich darüber sprechen? Denke ich selbst- oder übernehme ich die Gedanken anderer? Situationen sehen- und sich den Hintergrund dazu überlegen, was war davor, was kommt danach: die Aufgabe war, sich Gedanken zu machen und diese Gedanken auch zu berichten; Wörter zu erkennen, durch die andere diskriminiert werden.
Das wichtigste Buch, so die Referenten, ist die Verfassung. Ein Schüler wusste, mit welchem Satz sie beginnt: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Die Gruppe sprach über die zwei Worte „des Menschen“- es steht nicht da: der Deutschen, der Gläubigen, der Weißen, der Schwarzen- nein: des Menschen.
Und Menschen- sind wir alle.