In den Jahrgangsstufen 3 und 4 wird die Arbeit der Diagnose- und Förderklassen nahtlos fortgesetzt. Es sollen in diesen Jahren insbesondere die Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen gefestigt werden. Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler diese Kulturtechniken möglichst sicher anwenden können. Daneben stehen gezielte Fördermaßnahmen zum sozialen Lernen im Mittelpunkt. Ab der 3. Klasse lernen die Kinder Englisch.

Auch in den Jahrgangsstufen 5 und 6 werden diese Ziele weiter verfolgt. Lernziele und Lerninhalte werden am Förderbedarf der einzelnen Schüler ausgerichtet. Die Lernstoffe konzentrieren sich auf Schwerpunkte im sprachlichen und mathematischen Lernbereich. Wichtig ist, dass der Lebensbezug gewährleistet und der Erfahrungsbereich der Schüler einbezogen wird. Zunehmend bedeutsam wird im Unterricht die Entwicklung von Eigentätigkeit, Selbstständigkeit und Kooperationsfähigkeit der Schüler. Ein gezielter Umgang mit neuen Medien (Nutzung des Computers), das soziale Lernen sowie Grundlagen in praktischen Bereichen (Hauswirtschaft / Werken) stehen in dieser Förderstufe ebenfalls im Mittelpunkt.

Der Unterricht erfolgt auf der Grundlage individueller Förderpläne und des individuellen Lernfortschritts des Schülers.

In den Jahrgangsstufen 3-6 werden die Schülerinnen und Schüler nach dem Rahmenlehrplan für den Förderschwerpunkt Lernen unterrichtet.
Eine Rückführung an eine Grund- oder Mittelschule ist auf Antrag der Eltern und nach erfolgter Beratung durch die Schule jederzeit möglich.