Förderverein

Der neu gewählte Vorstand:1.Vorsitzender Josef Walch, Stellvertreterin Anita Hilburger,Kassiererin Stephanie Wagner,Schriftführerin Raffaela Pichl ,Schulleiter Norbert Knauer
Der verabschiedete Vorstand: Revisor Michael Lautenschlager, Schriftführer Hermann Gnahn, 1.Vorsitzender Alfons Lindner, Förderrat Hubert Druckseis, Kassier Emil Englmann

Auf der Mitgliederversammlung des Fördervereins am 15.07.2020 wurden verdiente Mitglieder verabschiedet und ein neuer Vorstand gewählt.
Mit Herrn Lindner geht eine Ära zu Ende. Seit Juni 2008 leitete er die Geschicke unseres Fördervereins – fast 12 Jahre. Somit ist er in der 31jährigen Geschichte unseres Fördervereins von den bisher 5 Vorsitzenden derjenige, der am längsten im Amt war. Er hat in seiner Amtszeit unwahrscheinlich viel bewegt – hat an der Schule Akzente gesetzt und deutliche Spuren hinterlassen.
Ebenfalls verabschiedet wurden der Schatzmeister Emil Englmann, der 16 Jahre die Kasse führte und  Hermann Gnahn, der 12 Jahre als Schriftführer im Verein  tätig war. Ein Wort des Dankes galt den langjährigen Förderräten und Revisoren Hubert Druckseis und Michael  Lautenschlager.
An der Spitze des Vereins steht nun Herr Josef Walch, Stellvertreterin bleibt Anita Hilburger, Kassiererin ist  Stephanie Wagner, Schriftführerin Raffaela Pichl. Schulleiter Norbert Knauer gehört dem Verein satzungsgemäß automatisch an.

Ehrung der Schülerlotsen

Für ihre verantwortungsvolle ehrenamtliche Tätigkeit wurden die Schülerlotsen der Abschlussklassen geehrt. Herr Gernot  Schötz,  Vorsitzender  der Verkehrswacht Amberg, bedankte sich bei den  Schülerinnen und Schülern für ihren wichtigen und nicht zu unterschätzenden Beitrag zur Schulwegsicherheit. Den Lotsen ist es mit zu verdanken, dass es auch im  Schuljahr 2019/20 zu keinem Unfall vor der Schule kam. Herr Schötz  überreichte den Schülerinnen und Schülern neben einer  Dankesurkunde einen Gutschein.

Aktion „Toter Winkel“

Verkehrsschulung am SFZ: Die Gefahr des „Toten Winkels“

Am 13. und 20. Juli besuchte Herr Markus Neumeier von der Polizeiinspektion Amberg das SFZ Amberg, um den Schülerinnen und Schülern der 3. bis 5. Klassen in Theorie und Praxis die Gefahren des „Toten Winkels“ von kleineren, aber vor allem auch von großen Fahrzeugen zu erläutern. Diese Unterrichtseinheit ist wichtiger Bestandteil der Fahrrad-Verkehrsausbildung. Dabei veranschaulichte Herr Neumeier den Kindern die Gefahr anhand eines im Schulhof bereitgestellten Kleinbusses. Die Kinder staunten, dass sogar eine ganze Klasse im „toten“ Winkel verschwinden kann und für den Fahrer nicht sichtbar ist. Die Polizeiinspektion Amberg stellte hierfür dankenswerterweise einen Vormittag lang einen Kleinbus zur Verfügung.

Anne Frank Tag 2020

Anne-Frank-Tag 2020

4 Klassen der Oberstufe aus den Jahrgangsstufen 7 – 9 des Sonderpädagogischen Förderzentrums Amberg haben am Anne-Frank-Tag 2020 teilgenommen. Nachdem im Unterricht das Thema Nationalsozialismus und Diktatur eingehend behandelt wurde, setzten sich die Schüler anhand der Anne- Frank-Zeitung und der im Internet angebotenen Materialien intensiv mit Anne-Frank und ihrer Familie auseinander. Das Schicksal von Anne-Frank berührte viele und machte ihnen die Bedeutung des Begriffs „Freiheit“ deutlich. Die Schüler sammelten Beispiele, was sie persönlich unter Freiheit verstehen und stellten dies vor der Klasse vor. Am Ende des Projekts fand in der Aula des Sonderpädagogischen Förderzentrums Amberg eine kleine Ausstellung statt, bei der Poster von Anne Frank, ihrem Zimmer, ihrer Familie und der geschichtlichen Entwicklung für Juden in der Zeit des Nationalsozialismus ausgestellt wurden. Auch andere Klassen und Jahrgangsstufen besuchten die Ausstellung und thematisierten mit ihren Lehrkräften das Schicksal von Anne-Frank. Die Bedeutung der Demokratie und der Notwendigkeit, sich für eine freiheitlich- demokratische Grundordnung einzusetzen, wurde für die Schüler verständlich.